@liebezurbibel
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Pinterest Icon
  • Grey Instagram Icon

geheuchelte Heiligkeit...

Aktualisiert: 1. Juni 2018




Wusstest du, dass Gott es auf unser Herz abgesehen hat? Unser Herzenszustand ist Gott am wichtigsten. Das Herz des Menschen ist der tiefste Teil des Seins. Was geht in deinem Herzen vor? Gott ruft uns auf, ein vollkommenes Herz zu haben. Solange wir in unserem menschlichen Körper sind werden wir nicht vollkommen sein können. Ein vollkommenes Herz zu haben, erfordert Wachstum. Nur weil wir nicht immer das richtige Tun, heißt es nicht, dass wir nicht das Richtige tun möchten. Wie ist deine Haltung? Bist du gewollt, alles so zu tun, wie Jesus es sagt? Wir werden niemals glücklich, solange wir nicht das wollen, was Gott will. Wir sollten Gottes Willen über unseren Willen stellen. Gott möchte, dass wir mit unseren Anliegen und Wünschen zu Ihm kommen. Unser Gebet sollte sein " Gott ich wünsche mir ..... , und wenn es nicht das Richtige für mich ist, dann gib es mir nicht."

Solche Gebete lohnen sich.

Gott ist auf der Suche nach Menschen mit vollkommenen Herzen. Gott stärkt Menschen, denen Herzen voll von Gott sind. Es geht nicht um vollkommene Leistungen, sondern um ein vollkommenes Herz, welches Gott total hingegeben ist. Es gibt Menschen die eine gute Show abziehen können, dahinter jedoch ein ziemlich verdorbenes Herz verbergen. Frommes Getue. So etwas hasst Gott . Man kann regelmäßig in die Kirche gehen und sich fromm benehmen, doch die Einzigen die den Berg des Herrn tatsächlich besteigen werden, sind laut Psalm 24 diejenigen, deren Hände und Herzen rein sind. Gott möchte, dass wir das Richtige tun, und zwar aus einem reinen Herzen. Wenn wir das tun, was richtig ist, aber es aus der falschen Herzenseinstellung tun, bedeutet das Gott gar nichts.

Wenn du einem Bedürftigen etwas gibt, so posaune es nicht heraus, wie die Heuchler es tun (Matthäus 6). Wenn du Gutes tust, versuche nicht die Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen. Wenn du etwas tust um dafür Anerkennung zu bekommen, dann tust du es nicht für Gott. Wer darauf bedacht ist, bei anderen Eindruck zu schinden, so heißt es in MT6, hat seinen Lohn schon empfangen.


"Alles nun, was sie euch sagen, dass ihr halten sollt, das haltet und tut; aber nach ihren Werken tut nicht, denn sie sagen es wohl, tun es aber nicht.

Sie binden nämlich schwere und kaum erträgliche Bürden und legen sie den Menschen auf die Schultern; sie aber wollen sie nicht mit einem Finger anrühren.

Alle ihre Werke tun sie aber, um von den Leuten gesehen zu werden. Sie machen nämlich ihre Gebetsriemen breit und die Säume an ihren Gewändern groß,

und sie lieben den obersten Platz bei den Mahlzeiten und die ersten Sitze in den Synagogen

und die Begrüßungen auf den Märkten, und wenn sie von den Leuten »Rabbi, Rabbi« genannt werden." Matthäus 23, 1-5


Gott kann religiöses Gehabe nicht ausstehen, das Menschen dazu bringt, so zu tun, als wären sie besser als andere. Das sie dazu veranlasst, Leute zu verurteilen, ohne nur einen Finger zu krümmen um ihnen zu helfen wenn sie Hilfe brauchen.

Wenn unser Herz am rechten Fleck ist, dann zeigt sich das auch Äußerlich. Wir müssen an unserem Herzenszustand arbeiten, und daraus fließen dann gute Taten, die gute Beweggründe haben. Wir müssen Gott darum bitten, dass er sein Licht durch unser Herz scheinen lässt, und uns zeigt, was aus unserem Herzen ausgeräumt werden sollte.

Wir sollten keine Ausreden für unser Verhalten auftischen, sondern nach Veränderung streben.


Jesus kommt bald wieder, wir sollten bereit sein wenn er kommt. Wir leben in einer Zeit in der wir uns nicht leisten können Kompromisse einzugehen. Die Gesellschaft braucht Jesus, und kann ihn durch uns sehen! Gott muss die erste Stelle in unserem Leben einnehmen, um ein vollkommenes Herz zu haben. Vollkommen zu sein, heißt zu wachsen, Jesus immer ähnlicher zu werden. Es geht nicht darum ALLES richtig zu machen, es geht um den Wunsch alles richtig machen zu wollen, und das aus einer guten Herzenseinstellung heraus.

333 Ansichten
0